2018 Spendenaufruf zur Orgelertüchtigung

Vor 50 Jahren wurde unsere heutige Schwalbennestorgel feierlich eingeweiht. Sie ersetzte die im Zweiten Weltkrieg zerstörte, originale Orgel aus der Zeit der Gotik. Unsere heutige Orgel ist mit ihren 2.526 Pfeifen von guter technischer und klanglicher Qualität, doch als ‚Königin der Instrumente‘ mangelt es ihr generell an Grundtönigkeit und partiell an Klangvolumen. Um unsere Orgel […]

Weiterlesen

2015/2016 Turmsanierung

Das bislang größte Sanierungsprojekt in der Geschichte der Stiftung begann, als Ende 2014 Mörtel- und Steinstücke vom Kirchturm fielen. Aufgrund der akuten Gefahrenlage wurde der Turm umgehend eingerüstet und ein Baugutachten eingeholt, das über 1.000 Schadstellen an Steinen, Fugen und stabilisierenden Stahlankern feststellte. Einst erhoben sich an der Westfassade der Marienkirche zwei Türme, die über […]

Weiterlesen

2014 Neubau der Heizungsanlage

Die Ev. St. Marienkirche hat im Jahr 2014 eine neue Heizungsanlage erhalten. Eine Sanierung war aus mehreren Gründen erforderlich geworden: die alte Anlage war abgängig, und es bestanden Probleme mit dem Raumklima. So zeigten sich Schäden an den Altären und starke Salzausblühungen am Mauerwerk, zudem gab es spürbare Zugerscheinungen im Kirchenschiff. Im Turm und im […]

Weiterlesen

Stiftungsjahrestag 2014

Am 14. November 2014 feierte unsere Stiftung Kulturgut und Kirchenmusik ihren 11. Stiftungsjahrestag mit einem festlichen Programm, in dessen Mittelpunkt unsere klangvolle Schwalbennest-Orgel stand. Mit der feierlichen Fantasia in G-Dur von J.S. Bach eröffnete Dr. Christian Vorbeck, Kantor von St. Marien in Witten, den Abend und ließ mit diesem wohl bekanntesten Orgelwerk Bachs bereits die […]

Weiterlesen

2013 Restaurierung des Berswordt-Retabels

  Der um 1370 entstandene Berswordt-Altar ist das älteste Altarretabel der Dortmunder Innenstadtkirchen. Benannt ist es nach der Stifterfamilie, der im Mittelalter sehr bedeutenden Dormunder Patrizier- und Kaufmannsfamilie Berswordt. Das Triptychon zeigt in geschlossenem Zustand die Verkündigung Mariens. Bei geöffneten Seitenflügeln präsentiert der Altar seine ganze Pracht – und auch Dramatik: vor goldenem Grund ist […]

Weiterlesen

Stiftungsjahrestag 2013

Am 8. November 2013 feierte unsere Stiftung ihr zehnjähriges Jubiläum mit einem sehr festlichen Programm. Eröffnet wurde der Abend vom Organisten Torsten Wille mit einem Präludium von J.S. Bach, bei dem er sogleich die Klangfarben unserer schönen Schwalbennestorgel vom tiefen Brummen gleich einer Tuba bis zu den glasklaren Höhen einer Flöte ausbreitete. Der Vorsitzende des […]

Weiterlesen

2013 Restaurierung der Skulptur des Erzengels Michael

  Der heilige Michael ist der Erste unter den Engeln. Sein Name  bedeutet übersetzt: Wer ist wie Gott?  Er war es, der nach biblischer Überlieferung den Drachen, Symbol für das Böse, aus dem Himmel stieß. Er soll es sein, der am Jüngsten Tag die Seelen der Auferstehenden wiegen wird. In St. Marien ist der Heilige […]

Weiterlesen

2010 Restaurierung des Sakramentshauses

In christlicher Tradition diente eine Sakramentsnische bzw. ein Sakramentshaus seit Anfang des 13. Jahrhunderts der sicheren Aufbewahrung des Allerheiligsten: des geweihten eucharistischen Brotes, der Hostie und oft auch weiterer liturgischer Objekte wie Kelch, Patene, Monstranz und auch Reliquien. In St. Marien wurde das bis heute erhaltene, außerordentlich aufwändig im Stile einer gotischen Kathedralfassade gestaltete Sakramentshaus […]

Weiterlesen

2008 Restaurierung des Marienretabels

Das um 1420 entstandene Marienretabel ist eines der bedeutendsten Kunstwerke der Dortmunder Innenstadtkirchen und eines von drei nachweisbaren Werken des berühmten Conrad von Soest. Das Triptychon erzählt in fünf Bildszenen anschaulich von der intensiven Marienverehrung im Mittelalter, von damaligen Lebens- und Jenseitsvorstellungen, vom handwerklichen Können des Malers und nicht zuletzt auch von moderner Bildgestaltung in […]

Weiterlesen

2007 Generalüberholung der Orgel

Die heutige Orgel in der Stadtkirche St. Marien steht am Platz der einstigen spätgotischen Schwalbennestorgel aus der Zeit um 1520 an der Nordwand des Mittelschiffs. Während der Bombardierungen des Zweiten Weltkrieges wurde sie völlig zerstört. In den 1960er Jahren wurde eine neue Schwalbennestorgel der Orgelbaufirma Gustav Steinmann aus Vlotho eingebaut. Über drei Manuale und ein […]

Weiterlesen